Sanierung Mehrzweckhalle (M)

Die Mehrweckhalle soll im Rahmen des Generationenprojekts Looren saniert werden. Weitere Informationen finden Sie unten.

Schule4 neu

Die Mehrzweckhalle wurde im Jahre 1985 erstellt. Die Dachabdichtung des dreissigjährigen Gebäudes ist undicht, die Photovoltaikanlage auf der Dachfläche ist erneuerungsbedürftig und die Fassadenverkleidung entspricht weder wärmedämmtechnisch (6cm zementgebundenen Holzwolle Platten) noch ästhetisch minimalen heutigen Anforderungen. Da das Gebäude zudem an die neue zentrale Holzschnitzelheizung angeschlossen werden soll und die teilweise veränderte Höhenlage des umgebenden Terrains zu neuen Fassadenanschlüssen führen wird, macht die Neugestaltung der Gebäudehülle zum jetzigen Zeitpunkt besonders Sinn.

Das Materialisierungskonzept der Mehrzweckhalle soll differenziert ausgebildet werden. Der Garderobentrakt und das zum Schulhaus Nord verbindende Sockelgebäude sollen mit Kalksteinbetonelementen verkleidet werden und stellen so eine Bindung zu den Schulgebäuden her. Demgegenüber soll der eigentlichen Halle den Status als „Werkgebäude“ zugewiesen werden und mit einer Streckmetallfassade aus eloxiertem Aluminium verkleidet.
Die statische Struktur, die technischen Installationen und der Innenausbau bleiben unberührt.

Pläne und Querschnitte Mehrzweckhalle

Pläne und Querschnitte zur Mehrzweckhalle finden Sie in untenstehenden Visualisierungen oder in folgendem PDF-Dokument:

Mehrzweckhalle (PDF-Dokument; ca. 1,5 MB)

  • Mehrzweckhalle Niveau 2

  • Mehrzweckhalle Niveau 1