Archiv zum Generationenprojekt Looren

An der Urnenabstimmung vom 25. September 2016 über das Generationenprojekt Looren wurde das Modul Schule/Kultur mit 58% Ja-Stimmen angenommen; die weiteren Module wurden klar abgelehnt, das Modul B (Werke/Sicherheit) mit 57% Nein-Stimmen, das Modul C1 (Sportplatz ohne Vereinshaus) mit 63% Nein-Stimmen und das Modul C2 (Variante mit Vereinshaus) mit 70% Nein-Stimmen. Im Archiv finden Sie alle Informationen, die im Vorfeld der Abstimmung publiziert wurden. Informationen zum aktuellen, reduzierten Bauprojekt sind auf der Hauptseite ersichtlich.

Projektmodul B: Werke/Sicherheit

Das Modul Werke/Sicherheit wurde an der Urnenabstimmungvom 25. September 2016 abgelehnt.

Der Bereiche Werke/Sicherheit umfasst ein neues Feuerwehrgebäude und eine neue Wertstoffsammelstelle. Für Pläne, Querschnitte und Kosten scrollen Sie bitte nach ganz unten. Eine aktuelle Kostenübersicht zum Gesamtprojekt finden Sie hier. 

Feuerwehr

Neubau Feuerwehrgebäude

Das Raumprogramm der Feuerwehr umfasst eine Fahrzeughalle mit Waschbox, ein Kommandoraum, ein Aufenthaltsraum, die Garderoben, Lagerräume und Werkstätten. Für den Zivilschutz sind Autoeinstellplätze, Werkstätten und Lagerräume vorgesehen. Ergänzt wird das Raumprogramm durch einen vielseitig nutzbaren, separat erschlossenen Theorieraum.

Dem Gebäude ist ein grosszügiger Aussenplatz vorgelagert. Der Vorplatz zum Feuerwehrgebäude grenzt direkt an die Loorenstrasse an. Die Niveaudifferenz wird durch eine Stützmauer aufgenommen. Entlang der östlichen Parzellengrenze sind 21 Parkplätze für die Einsatzkräfte der Feuerwehr angeordnet. Eine Baumreihe mit Hecke grenzt das Areal zum Jugendhaus hin ab.

Die Einstellhalle ist eine reine Holzkonstruktion, dagegen ist der die Halle umfassende mehrgeschossige Gebäudewinkel mit den eher kleinteiligen Räumen in Massivbauweise geplant. Das Feuerwehrgebäude wird mit einer Verkleidung aus Streckmetall in eloxiertem Aluminium umhüllt. Das grossmaschige Gewebe wirkt leicht und ist lichtdurchlässig, gewährt aber den notwendigen Sichtschutz für Bereiche wie die Garderobenräume der Feuerwehr und macht einen zusätzlichen Sonnenschutz unnötig.

Neubau Wertstoffsammelstelle

Die Wertstoffsammelstelle ist als offene, zur Schulanlage hin aber geschlossene, überdachte Stellfläche für Container konzipiert. Zusammen mit dem Gebäuderücken des Feuerwehrgebäudes entsteht so ein übersichtlicher, geschlossener Hofraum. Die Container werden direkt von im Hofraum angeordneten Autoabstellplätzen her bedient. Neben den offenen Containern befindet sich ein geschlossener Kubus in Leichtbauweise mit dem Betriebsbüro und der Kadaversammelstelle. Die Zufahrt zum Hof der Wertstoffsammelstelle erfolgt über die Loorenstrasse, wobei der Fahrweg von demjenigen der Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr entflochten ist.

Die Gebäude der Wertstoffsammelstelle und der Feuerwehr lagern auf einem Sockel in Beton. Ebenso wie die Fahrzeugeinstellhalle der Feuerwehr werden Wand und Dachflächen der Wertstoffsammelstelle in einer Holzkonstruktion gefertigt, die mit einer Fassade aus Streckmetall umhüllt werden.

Pläne und Querschnitte Werke/Sicherheit

Pläne und Querschnitte zum Modul Werke/Sicherheit finden Sie in untenstehenden Visualisierungen oder in folgendem PDF-Dokument:

Pläne Werke/Sicherheit (PDF-Dokument; ca. 3 MB)

Kosten Modul B

Eine Kostenübersicht für das Modul B finden Sie in folgendem PDF-Dokument:

Kostenermittlung Bauprojekt Modul B (PDF-Datei)

  • Ansicht Nord

  • Ansicht Süd

  • Ansicht Ost

  • Querschnitt

  • Niveau 2

  • Niveau 1

  • Niveau 0